Aschestreuwiese

Aschestreuwiese
Photo by Zane Priedīte / Unsplash

Seit einigen Jahren ist es auf ausgewählten Friedhofsanlagen in Deutschland möglich eine Verstreuung von Verstorbenenaschen vorzunehmen.

Diese Art der Bestattung wird auf speziell für diesen Zweck angelegten Rasenfeldern auf einem Friedhofsgelände, den sogenannten Aschestreuwiesen, vorgenommen.

Für die Verstreuung der Verstorbenenasche erheben die Friedhofsbetreiber Gebühren. Die anfallenden Kosten sind meist mit denen einer günstigen alternativen Grabart vergleichbar.

Die Verstreuung der Asche auf den Aschestreuwiesen erfolgt in der Regel anonym, dass heißt es gibt weder ein Grabmal noch eine Inschrift mit einer Namensnennung.

Aufgrund des gesetzlich vorgeschriebenen Friedhofszwang ist eine private Verstreuung der Totenasche in der freien Natur nicht zulässig.

Sie möchten sicherstellen, dass Ihre Asche auf einer Aschestreuwiese verstreut wird? Erstellen Sie jetzt Ihre persönliche Bestattungsverfügung:
Jetzt Bestattungsverfügung online konfigurieren

✓  schnell ✓  einfach ✓  digital ✓  datenschutzkonform ✓ änderbar

Weitere Bestattungsarten